unterstützt die Frage, unterstützt die allmähliche Verfertigung, unterstützt die Dummheit, unterstützt die Komik, den Bau eines Helmes: der Melancholie einen Helm!, unterstützt den Transfer und das Timing. DIE STREICHELWURST. Das Magazin. mag die Gesellschaft in Intimität. 2010 in Berlin gegründet, erscheint sie seitdem regelmäßig in unregelmäßigen Abständen und stets themengebunden. Bestellung: erguelbuschecke@gmail.com

Dienstag, 17. Februar 2015

Wolf gesichtet!



ANNA alles gute !!!


GUELECKE nach hause telefonieren




oder: analog ist besser ( das world wide web hat uns gestern verlassen )

Montag, 16. Februar 2015

Freitag, 13. Februar 2015

rätsel

Wo ist das?

die ZOFEN auf dem weg zur weltherrschaft vs. Phönixkrallen



Zutaten

  • 10 Hühnerfüße
  • 1/2 l Hühnerbrühe
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • Ingwer
  • 2 EL Reiswein
  • einige Sterne Sternanis
  • 20 Körner Sichuanpfeffer
  • einige Nelken
  • 1 Stück Cassia-Rinde
  • einige Stücke getrocknete Orangenschale
  • 2 EL Sojasoße
  • Salz, Zucker, Erdnußöl zum Fritieren Sesamöl

Zubereitung

  1. Hühnerfüße waschen und die Krallen abschneiden. Mit dem Küchenbeil längs halbieren. Frühlingszwiebeln in 5 cm lange Abschnitte, Ingwer in dünne Scheiben schneiden.
  2. Im Wok (oder besser noch in der Friteuse) Öl erhitzen, darin die Hühnerfüße fritieren, bis die Haut goldbraun ist, mit dem Schaumlöffel herausfischen, gut abtropfen lassen.
  3. Die Hühnerbrühe im Tontopf (oder einer beliebigen Kasserolle) zusammen mit Frühlingszwiebeln, Ingwer, Reiswein, Anis, Sichuanpfeffer, Nelken, Cassia-Rinde, Orangenschale, Sojasoße, Salz, Zucker und den Hühnerflügeln auf mittlerer Flamme erhitzen. Sobald es kocht, die Temperatur reduzieren und den Deckel aufsetzen.
  4. Zwei Stunden köcheln lassen, bis die Hühnerfüße zart und weich sind. Herausnehmen und auf einem Teller anrichten. Mit etwas Sesamöl besprenkelt servieren.

hier ist matsch

Donnerstag, 12. Februar 2015

guten morgen - arun suesdai



welchen buchstaben suchen wir heute ?

Sieht so der Nothofagus-Wald aus?

mehr Post! mehr Prost!


Danke an Jan von Aschersleben

Ein Strauß Husten



mit antibakteriellen Grüßen aus Berlin!

Nuuksio Moosbart







besser: Torvijäkälin-parta

booking DOT koma




heute sonne


Mittwoch, 11. Februar 2015

jetzt ist dunkel

gute nacht!

Spritzenschwarm

In Hamburg wurde heute gegen 16:00 Uhr ein Schwarm 10 ml Einwegspritzen samt begleitenden Kanülen gesichtet.

17.05 Uhr... sie reden noch immer.



(ich bin verliebt)

11.38 Uhr bei mir in der Küche...


Angelina Jolie und ein rumänischer Klappenfrosch unterhalten sich über ihr nächstes Filmprojekt. Die Berlinale ist überall...



eine herrschaftliche VILLA nach der anderen





( minesweeper )

entlang der STRANDPROMENADE ...



( gerade noch wohnen wir rechts, morgen links )

hier in KEP scheint die sonne...


MOOS gabs natürlich auch in angkor wat



( künstlich angelegt )


Mangustenkamera

Wir waren gestern im Zoo. Der Zoo in Helsinki liegt auf einer kleinen Insel in der Ostsee vor der Stadt. Wir hatten Sonnenschein und blauen Himmel und man konnte dem Schnee beim Tauen zusehen. Die einzigen anderen Gäste die wir sahen war ein chinesisches Pärchen. Die Bären sind im Winterschlaf. Der kleine Junge der mit uns war wollte immer, dass ich die Tiere fotografiere. Ich hab ihm gesagt, dass die doch schon alle viel besser fotografiert sind. Man kann sie sich im Internet anschauen; Schneeleoparden, Amurtiger, Wisente, Rentiere und es gibt eine Mangustenkamera. - Einen Gecko haben wir auch gesehen.

Dienstag, 10. Februar 2015

Moos?

Zofe Hamburg fragt sich: Moos?
Zofe Hamburg sieht: